BR machbar mit zwei Monaten lernen ohne Übung?

Hier ist Platz für alle organisatorischen Fragen zum 2. Abschnitt
Antworten
lina
Newby
Newby
Beiträge: 10
Registriert: 17.09.2015 17:15

BR machbar mit zwei Monaten lernen ohne Übung?

Beitrag von lina » 08.04.2017 19:28

Hallo!

Ich weiß Lerntypen sind unterschiedlich etc. und es muss noch abgesegnet werden dass die PÜs mit WS 2017/18 tatsächlich 'abgeschafft' werden aber glaubt ihr prinzipiell dass es machbar ist im Oktober 2017 die Prüfung aus Bürgerlichem Recht zu schaffen mit zwei Monaten lernen (August, September)?
Anzumerken ist, dass ich Montags und Dienstags arbeite (diese Tage somit zu lernen wegfallen) und wie oben zu lesen, keine Übung dieses Semester aus BR besuche, teilweise aber in die Vorlesungen gehe und mich im Laufe dieses Semesters alle Lernunterlagen besorgen und einen Lernplan erstelle würde sodass es im August gleich losgehen kann.

Würde mich freuen über Erfahrungsberichte wie es anderen bei der Vorbereitung auf die Prüfung ergangen ist.

Liebe Grüße!

Heat
Rookie
Rookie
Beiträge: 79
Registriert: 12.02.2012 11:53

Re: BR machbar mit zwei Monaten lernen ohne Übung?

Beitrag von Heat » 09.04.2017 20:36

das ist auf jeden fall machbar. dass du vorher keine pü besuchst sollte kein großer nachteil sein, zumindest bei meinem prüfer war es so, dass er ausschließlich wissensfragen gestellt hat und keine fälle zu lösen waren. ich nehme an, dass es bei den meisten prüfern so ist.

Benutzeravatar
dansch
Han Solo
Han Solo
Beiträge: 765
Registriert: 02.11.2010 14:45

Re: BR machbar mit zwei Monaten lernen ohne Übung?

Beitrag von dansch » 09.04.2017 21:23

Ist sicher machbar.
road cones protect my head

lina
Newby
Newby
Beiträge: 10
Registriert: 17.09.2015 17:15

Re: BR machbar mit zwei Monaten lernen ohne Übung?

Beitrag von lina » 11.04.2017 06:30

Ok danke für die Antworten!
Ich war mir deshalb auch nicht sicher, weil ich mir nicht vorstellen kann dass ich den k/w in der Zeit öfter als zwei mal durcharbeiten/durchlesen kann da ich hier recht langsam bin, und nicht weiß ob ich rein dadurch den Stoff ausreichend beherrschen werde.
Meine Prüferin ist übrigens Fischer-Czermak. Weiß jemand ob sie eher zu den netteren oder anspruchsvolleren Prüfern gehört?

Benutzeravatar
Tee
C3PO
C3PO
Beiträge: 301
Registriert: 01.09.2013 17:25

Re: BR machbar mit zwei Monaten lernen ohne Übung?

Beitrag von Tee » 11.04.2017 16:18

Mach nicht den Fehler mit dem K/W zu beginnen. An deiner Stelle würde ich erstmal den PSK lernen und den Stoff erst dann mit dem K/W vertiefen, wenn ich alles aus dem PSK einigermaßen gut beherrsche.

Franky_jus
Newby
Newby
Beiträge: 4
Registriert: 11.04.2014 13:55

Re: BR machbar mit zwei Monaten lernen ohne Übung?

Beitrag von Franky_jus » 14.04.2017 11:29

Hallo,

ist durchaus machbar.
Eine gute Hilfe ist das Repititorium zur Modulprüfung, beginnt meist 2 Monate vorher, auch in den Sommerferien.

Ein Tip: geht zuhören zur mündlichen Prüung bei deinem Prüfer - bringt viel.

Die PÜ ist wichtig für die FÜM1.

LG,
Franz

lina
Newby
Newby
Beiträge: 10
Registriert: 17.09.2015 17:15

Re: BR machbar mit zwei Monaten lernen ohne Übung?

Beitrag von lina » 16.04.2017 08:53

Danke!

Wie habt ihr denn am besten für die Prüfung gelernt, wenn ich noch fragen darf...?
Oben wurde bereits geschrieben, den PSK vorher durchzuarbeiten, hat euch das viel geholfen oder vielleicht doch nicht eher Zeit weggenommen?
Ansonsten: Zusammenfassung schreiben (scheint mir derweil doch sehr aufwendig für das, was ich dann davon habe)? K/W einfach gut durcharbeiten und nebenher Notizen machen und gelerntes immer wieder aufsagen etc.? In Gruppen? Rechtskurs?

Liebe Grüße

Antworten