Planung 2. Abschnitt / 3. Semester

Hier ist Platz für alle organisatorischen Fragen zum 2. Abschnitt
Antworten
lilli
Newby
Newby
Beiträge: 2
Registriert: 12.11.2015 10:42

Planung 2. Abschnitt / 3. Semester

Beitrag von lilli » 21.08.2016 14:09

Ich habe die FÜM1 absolviert und vor, im Oktober RG zu machen.

Mein 3. Semester hätte ich jetzt so geplant:
  • PÜ Bürgerliches Recht

    PÜ Arbeitsrecht

    APÜ Strafrecht
1. Glaubt ihr, dass das machbar ist? Ich habe von einigen gehört, dass Strafrecht nicht zu unterschätzen ist – soll ich die APÜ also lieber weglassen und nur die 2 PÜen machen?
2. Theoretisch könnte ich dann am Ende dieses Semesters entweder die MP BR oder MP AR machen, oder? (Tendiere eher zuerst Richtung AR und dann BR)
3. Sonstige Tipps für den 2. Abschnitt?

Danke schon mal im Voraus! (:

FelixZ
Rookie
Rookie
Beiträge: 86
Registriert: 04.07.2014 21:40

Re: Planung 2. Abschnitt / 3. Semester

Beitrag von FelixZ » 21.08.2016 17:04

1) Machbar ist immer ein persönlicher Maßstab, es kommt darauf an, wie viel Zeit du ins Studium "investieren" willst, wie schnell und gut du lernst, wie leicht oder schwer du dir mit einzelnen Fächern tust. Ich denke für ein durchschnittlichen Studenten ist dein Plan schaffbar, aber du musst einfach wissen wie du selbst drauf bist. Wenn du eher auf Nummer sicher gehen willst, dann lass Strafrecht weg. Es kommt auch darauf an, wann du die MP Strafrecht machen willst.

2) Sofern du beide PÜs schaffst, kannst du beide MPs machen.

3) Ich persönlich finde es besser wenn man mit BR und UR anfangt und dann im Jänner/März BR macht. Diese Variante ist zwar risikoreicher (alles hängt an der PÜ BR) aber meiner Meinung nach ist es besser BR als Grundgerüst für alles andere zuerst zu machen und dann die Nebenfächer des Zivilrechts. Es kommt natürlich auch auf deine Prüfer in BR/UR/AR an, welche Reihenfolge besser ist.

Benutzeravatar
SummeMax
Skywalker
Skywalker
Beiträge: 1616
Registriert: 20.10.2010 16:17

Re: Planung 2. Abschnitt / 3. Semester

Beitrag von SummeMax » 23.08.2016 16:23

Kommt auch drauf an bei wem du die Übung machst, der Aufwand ist da oftmals sehr unterschiedlich.

Antworten