ARSchrammel

xX Funkytown Xx
Newby
Newby
Beiträge: 7
Registriert: 28.03.2012 10:11

20.11.2013

Beitrag von xX Funkytown Xx » 22.11.2013 12:48

Meine Fragen vom 20.11.2013

1. Betriebliche Übung (AG geht über Jahre mit AN zum Punschstand --> Besteht ein Anspruch?)

2. Unfallversicherung geschützter Lebensbereich. (Bsp. Universität Stiege runterfallen)

3. Wirtschaftliche Mitbestimmung (Da wollte er schlussendlich darauf hinaus, dass diese dem ZBR obliegt und untergeht wenn keiner eingerichtet ist, hatte aber generell keinen Plan von der Frage)

Ich kann wirlich nur jedem der bei Schrammel antritt empfehlen ihn in ein Gespräch zu verwickeln und sich bei jeder Antwort auf die Sachen zu konzentrieren, die man beherrscht. Das was er hören will kommt früher oder später von ihm selbst und dann brauchst du nur da zu sitzen und seine eigene Antwort zu kommentieren und ein wenig auszuschmücken. Hat zumindest bei mi super geklapp. Niemals aufhören zu reden!

Forelle

Re: ARSchrammel

Beitrag von Forelle » 27.01.2014 09:38

1. Grenzen des Weisungsrechts des AG
2. KV- Kollision
3. Versehrtenrente

Fossil
Captain
Captain
Beiträge: 109
Registriert: 22.02.2012 14:21

Re: ARSchrammel

Beitrag von Fossil » 29.01.2014 17:23

meine Fragen vom 20.11.2013:

-Was ist ein leitender Angestellter?
-§1155
-Wann dürfen Sie in Pension gehen?

Und hier noch die Fragen von meinem 2.Antritt vom 27.1.2014

-leitender Angestellter (!!!) er wollte wissen wie der Begriff im ArbVG bzw AZG definiert ist.
-Sie fahren auf Exkursion (Besichtigung einer JVA) und gehen danach noch Essen. Als Sie sich am WC die Hände waschen rutschen Sie aus und verletzten sich. Wird dieser Unfall von der UV gedeckt? (Ja, weil nach dem Essen noch die Heimreise ansteht und dieser als Arbeitsweg zählt)
-Behaltepflicht bei Lehrlingen und was das rechtlich ist (Kontrahierungszwang!)

Reacher_Jack
Newby
Newby
Beiträge: 1
Registriert: 28.01.2014 23:04

Re: ARSchrammel

Beitrag von Reacher_Jack » 02.02.2014 16:27

Meine Fragen vom 27.01 waren :

Was darf man in einem Bewerbungsgespräch fragen ?
Welche Aufgaben hat der Betriebsrat ?
Anlageschaden ?

Professor Schrammel ist generell ein sehr angenehmer Prüfer. Ist man gut vorbereitet, braucht man sich keine Sorgen machen !

g_doh1
Newby
Newby
Beiträge: 20
Registriert: 28.02.2014 13:51

Re: ARSchrammel

Beitrag von g_doh1 » 25.06.2014 08:03

Meine Fragen von Juni 2014:

-1014 ABGB
-Außenseiterwirkung
-Krankengeld

Ich habe auch noch weitere Fragen vom Vormittagstermin mitgeschrieben:

-KollV Inhalt
-UV: Wegunfall
-Bedingung im Arbeitsvertrag

-UV: Sind Selbstständige geschützt? Welchen geschützten Lebensbereich haben sie? Gewerbeordnung?
-Arbeitsvertragsanpassung: Änderungsvorbehalt, Widerrufsvorbehalt, Unverbindlichkeitsvorbehalt, Teilkündigung, Änderungskündigung?
-erzwingbare Betriebsvereinbarung (BV)?

-Konkurrenzklausel
-Nachwirkung von KollV
-Was sind Leistungssachen und Verwaltungssachen? Unterschied im Verfahrensrecht.

-Sozialvergleich
-Freizügigkeit der Arbeitnehmer
-Formalversicherung

-Zentralbetriebsrat? (er will unbedingt hören, dass die wirtschaftliche Mitbestimmung verloren geht, wenn der ZBR nicht gebildet wird)
-angelerneter Beruf?
-Unverzüglichkeit bei der Entlassung? Was ist wenn Strafverfahen noch läuft?

-Versetzung?
-KollV: Abschlussnorm?
-Berufsunfähigkeitspension?

Zur Vervollständigung des Forums poste ich mal Fragen, die ich beim April/Märztermin mitgeschrieben habe:

April 14:

-Was ist eine Verweisung? Verweisungsfeld?
-Außenseiterwirkung?
-1014 ABGB

-Rehabilitation vor Pension?
-besonderer Entlassungsschutz?
-Urlaubsersatzleistung? Unterschied zu Urlaubsentschädigung?

-KollV-Kollission? Vorrang der freiwilligen Berufsvereinigung?
-Wie sind Selbstständige versichert?
-Konkurrenzklausel?

-Gesamtvertrag? Wie wird man Vertragsarzt (Einzelvertrag)?
-Haben AN einen individuellen Anspruch auf eine Wohlfahrsteinrichtung? Kann der AG sie einfach beenden? zB AG hat einen Bus zur Verfügung gestellt.
-Anfechtung einer Betriebsratswahl?

-soziale Gestaltungspflicht?
-Dienstnehmerhaftpflichtgesetz? Warum entfällt die Haftung bei entschuldbaren Fehlleistungen?
-Beginn und Ende der Pflichtversicherung?

-doppelte Mehrheit bei der Aufsichtsratentsendung? Wer entsendet AN-Vertreter?
- allgemeine Gleichbehandlungsgrundsatz? Was besagt er und warum darf AG einen AN nicht schlechter Behandeln?- Persönlichkeitseingriff-Fürsorgepflicht.
-UV: Sportunfall? Wettkampf?

März 14:

-notwendige Mitbestimmung? Fälle von erzwingbaren BV?
-Hat ein Behinderter Anspruch auf Beschäftigung? Was ist die Ausgleichstaxe?
-Vertragsartzt? Was regelt der GEsamtvertrag?

-besonderer Entlassungsschutz?
-Jemand wird verwiesen?
-AG hat einen Behinderten eingestellt, seine Leistung lässt extrem nach. Was kann er tun? (besonderer Entlassungsschutz)
-UV: Was ist ein Arbeitsunfall? Wann ist man geschützt?

-Dienstgeberbegriff in Sozialversicherung?
-Mindestlohntarif?
-rechtswidrige Kündigung? Kündigungsentschädigung?

Tipps: Schrammel ist wirklich ein sehr netter und angenehmer Prüfer. Er versucht dich durch spezifische Fragen auf die Antwort zu bringen, die er hören will. Wenn er zwischendurch etwas erzählt oder erklärt, muss man ihn unbedingt aussprechen lassen. Er mag es gar nicht wenn man ihm ins Wort fällt. Er setzt sehr auf Verständnis und will immer die Gründe von den Regelungen hören. zB Warum gibt es das DHG? Weil es als unbillig angesehen wird, dass der AN den Schaden allein tragen soll etc. Er legt also großen Wert auf das Warum und Wieso.

Sabrina93
Newby
Newby
Beiträge: 16
Registriert: 20.08.2013 15:13

Re: ARSchrammel

Beitrag von Sabrina93 » 01.10.2014 16:10

Meine Fragen vom 1.10.14:
-) Wie kann man einen Vertrag ändern? (Änderungskündigung, Teilkündigung, Widerruf)
-) Notwendige BV
-) Muss die Sozialversicherung im Fall von unheilbarer Krankheit leisten?

nicoo
Rookie
Rookie
Beiträge: 56
Registriert: 07.10.2013 12:12

Re: ARSchrammel

Beitrag von nicoo » 19.11.2014 12:47

Meine Fragen von heute:
- Zentralbetriebsrat (wie wird er gewählt, warum sind Stimmen gewichtet,...?)
- Arbeitnehmerfreizügigkeit
- Angelernter Beruf

claustrophobisch
Newby
Newby
Beiträge: 7
Registriert: 06.03.2014 17:03

Re: ARSchrammel

Beitrag von claustrophobisch » 20.11.2014 16:04

Meine Fragen vom 19.11.14
-besonderer Kündigungsschutz (konzentriert auch begünstigte Behinderte und welche Klage)
-beharrliche Pflichtverletzung
-Verweisung

Benutzeravatar
Leena
Rookie
Rookie
Beiträge: 70
Registriert: 13.08.2010 12:22

Re: ARSchrammel

Beitrag von Leena » 03.03.2015 17:45

Einige Fragen vom 03.03.2015:

Kandidatin
Hauptfrage 1: Was ist eine Provision?
Kann man Provisionslöhne ohne Weiteres dirket mit dem AN vereinbaren oder gibt es Mitwirkungsrechte der Belegschaft?
Ist die Provision so etwas wie ein Akkord oder was unterscheidet eine Provision von einem klassischen Akkord?

Hauptfrage 2: Ist man unfallversichert, wenn man auf der Straße unterwegs ist, ein Haus brennt, man einen Hund daraus rettet und sich dabei verletzt?
Welche Zurechnungen zur Unfallversicherung gibt es, wenn man nicht am Weg zur Arbeit ist?

Hauptfrage 3: Was ist eine Motivkündigung? Haben den Schutz davor nur Schwangere oder Eltern?


Kandidat
Hauptfrage 1: Ist ein Prokurist leitender Angestellter?
Was steht im § 36 AVG bez. der leitenden Angestellten?
Kann man die Vollmacht des Prokuristen nach außen hin beschränken?

Hauptfrage 2: Hat die Sozialversicherung auch für unheilbare Krankheiten aufzukommen?
Ist die Erhaltung des Lebens Teil der Krankheitsbehandlung?

Hauptfrage 3: Dienstnehmerhaftpflichtgesetzt --> entschuldbare Fehlleistung - Was ist das?
Was ist, wenn ein Dritter bei der Vertragserbringung geschädigt wird?
Was besagt die Gehilfenhaftung?
Was ist, wenn nicht bei der Vertragserfüllung geschädigt wird und es sich um keine wissentlich gefährlichen oder untüchtigen Personen handelt? Muss da auch der Dienstgeber einspringen?

Benutzeravatar
mona_libra
Rookie
Rookie
Beiträge: 83
Registriert: 22.11.2014 13:24

Re: ARSchrammel

Beitrag von mona_libra » 03.03.2015 18:37

1. Wer wählt den Angestellten-Betriebsrat, wer wählt den Arbeiter-Betriebsrat? Wann sind Angestellte ex contractu zur Angestellten-Betriebsratswahl zugelassen? (3 Voraussetzungen - § 41 Abs 3 ArbVG) Gibt es noch andere Arbeiter, die zugelassen sind? (ja, passiv wahlberechtigt)

2. Wie legt man einen KV aus, wie einen BV?

3. Was ist eine Formalversicherung?
Der Eckstein der Gerechtigkeit ist die Gleichheit vor dem Gesetz.
(Robert Bosch)

klara_39
Newby
Newby
Beiträge: 1
Registriert: 22.01.2015 09:43

Re: ARSchrammel

Beitrag von klara_39 » 03.03.2015 19:08

Also meine Fragen von gestern waren:

1. Was sind kaufmännische Tätigkeiten? Ist eine Verkäuferin bei Billa oder h&m eine Angestellte? Ob man einen Pflichtschulabschluss braucht
2. was ist eine Konkurrenzklausel? Wo/wann wird sie vereinbart, was sind ihre Grenzen, was kann man machen wenn sie nicht eingehalten wird? (Schadenersatz, Unterlassungsansprüche, Konventionalstrafe)
3. Was ist eine Krankenversicherung, zahlt sie auch bei seltenen, schweren Krankheiten?

lisi1810
Newby
Newby
Beiträge: 43
Registriert: 18.03.2011 03:14

Re: ARSchrammel

Beitrag von lisi1810 » 09.03.2015 12:00

Meine Fragen vom 2.3.2015

1. Wesentliche Interessensbeeinträchtiging (Kündigung)
2. Insolvenz des Arbeitgebers (was passiert mit den Arbeitsverhältnissen wenn der AG insolvent wird)
3. Was ist ein Unfall iSd Unfallversicherung
4. Negative Koalitionsfreiheit

Ein paar Fragen von anderen KandidatInnen die ich mir gemerkt hab:

1. Notwendige Mitbestimmung
2. Erstattungskodex
3. Gibt es in Österreich ein Recht auf Beschäftigung

1. Kann ich einen AN entlassen, wenn er nicht mehr das leistet, was ich gerne hätte (plus welche Entlassungstatbestände würden in Frage kommen)
2. Ex lege Versicherung
3. Kollektivverttagsfähigkeit von gesetzlichen InteInteressenvertretungen

1. Mindestlohntarif
(die anderen Fragen habe ich dann nicht mehr gehört)

Antworten